Neue Homepage

Na, schon entdeckt? Unser Corporate Design hat sich geändert und unsere Homepage erstrahlt in neuem Glanz.

Na, schon entdeckt? Unser Corporate Design hat sich geändert und unsere Homepage erstrahlt in neuem Glanz. Die zwei Okulare stehen für das Mikroskop, dass essentiell für die Befundung der Proben ist.
Kurze Einblicke in unseren Laboralltag, sowie Informationen zur INNPATH können in den einzelnen Rubriken nachgelesen werden. Ganz neu: unser News-Feed, welcher regelmäßig mit aktuellen Themen, spannenden Fragestellungen und allgemeinen Informationen upgedatet wird.

WEITERE BEITRÄGE

WEITERE BEITRÄGE

ANFORDERUNG

Bei der Einsendung von Patient:innenproben für histologische Untersuchungen verwenden Sie bitte eine neutral gepufferte 4%ige Formalinlösung zur Fixierung, um das Gewebematerial vor Zersetzung und Austrocknung zu schützen.

Zu beachten:

  • Keine Untersuchung von Probenmaterial durch externe Einsender:innen
  • Zytologische Proben sollten NICHT per Rohrpost einlangen.

Das Volumenverhältnis Gewebe/Formalin sollte dabei mindestens 1:5 besser 1:10 betragen. Die Einsendung sollte deshalb in einem gut verschlossenen und ausreichend großen Gefäß erfolgen.

Das Volumenverhältnis Gewebe/Formalin sollte dabei mindestens 1:5, besser 1:10 betragen. Die Einsendung sollte deshalb in einem gut verschlossenen und ausreichend großen Gefäß erfolgen.

Am Einsendeschein (aus Gründen der Qualitätssicherung vorzugsweise elektronisch) müssen folgende Daten vermerkt werden:

  • Klinische Angabe und Fragestellung
  • Verdachtsdiagnose und Vorbefunde
  • Entnahmelokalisation
  • Angaben zu topographischen Markierungen (z.B. bei Fadenmarkierungen)
  • Anamnese
  • Zeitpunkt des Beginns der Fixierung (Einbringen des Gewebes in Formalin)